Kategorie(n) | Diverses

Ein Kommentar von neulich

Veröffentlicht am 24 Juni 2008 von Paul Becker


Ich bekam neulich, genau gesagt am 17. Juni einen Kommentar zu einem Bericht, denn ich vor rund einem Jahr verfasst habe. Nachzulesen können Sie das hier.

Eine Person, die nicht erkannt werden wollte ist der Meinung, meine Seite sei “zum Kotzen Scheiße”. Wie ich bereits in meiner Antwort auf diesen Kommentar geschrieben habe, danke ich Dem- oder Derjenigen für eine ehrliche Einschätzung meiner Arbeit. Was mich in Zukunft aber freuen würde, ist, wenn solche Meinungen dann auch begründet werden. Warum finden Sie diese Seite denn Scheiße?

Ich stehe einer konstruktiven Kritik stets offen gegenüber, sie muss wie gesagt nur begründet werden. Wie man das so schön sagt „nobody is perfect“ und ich nutze jede Gelegenheit, um mich vorwärtszubringen. Jedoch wenn ich solche Kommentare lese liebe(r) Frau/ Herr Unbekannte(r), dann muss ich von Ihrer geistigen Beschränktheit ausgehen, denn Sie sind anscheinend nicht Mal imstande, zwei zusammenhängende Sätze zu schreiben.

Ich möchte an dieser Stelle an alle Leser der GUS- News appellieren im Anschluss an diesen Beitrag Kritik, Verbesserungsvorschläge und Wünsche, falls es welche geben sollte,  zu äußern.

In diesem Sinn wünschen ich Ihnen Allen einen produktiven Dienstag.

Paul Becker/ gusnews

Einfügen bei:
  • Digg
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live
  • MisterWong.DE
  • Print
  • Technorati
  • Webnews.de
  • Wikio
  • email
  • LinkedIn
  • PDF
  • RSS
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
Diesen Artikel ausdrucken Diesen Artikel ausdrucken

7 Kommentare für diesen Artikel

  1. Heribert Schindler Says:

    Hallo Paul !

    Kopf hoch ! Lass Dich nicht irritieren. In erster Linie schreibt ein Blogger für sich selbst, nicht für andere.

    Wo kämen wir hin, wenn wir vor jedem Artikel erst eine Meinungsumfrage starten würden … im Sinne von: “Lieber Leser, was möchtest Du lesen ?” … damit wir es auch ganz sicher jedem recht machen ? Damit wir für unsere “Arbeit” auch ganz sicher einen “Journalistenpreis” bekommen ?

    Dann könnten wir uns gleich mit den “Auftragsschreibern” in eine Reihe stellen. Wessen Preis ich will, dessen Meinung ich schreib’ ? Blödsinn.

    Ich hoffe jeder hat die letzte Ausgabe von ZAPP gesehen.

    “Auftragsschreiber” (auch Journalisten genannt) stehen im beruflichen Ansehen auf dem drittletzten Platz (knapp vor Gewerkschaftsbossen auf dem vorletzten und Politikern auf dem letzten) und in der Glaubwürdigkeit auf dem vorletzten Platz. Nur Autoverkäufer sind in der öffentlichen Meinung noch weniger glaubwürdig.

    Paul, Deine Arbeit ist Deine Arbeit, sie muss Dir gefallen, Du musst sie gut finden.

    Wenn das, was wir schreiben, anderen nicht gefällt, dann sollen sie dort lesen wo Dinge geschrieben werden, von denen sie vorab schon wissen das sie ihnen gefallen werden. So einfach ist das.

    Ich, für meinen Teil, finde Deine Arbeit hier gut. Das habe ich Dir auch oft genug gesagt.

  2. Paul Becker Says:

    Ich denke es liegt hier ein Missverständniss vor. Denn ich werde mich mit Sicherheit nicht durch einen Kommentar von einer Person, die nicht Mal den mut hat sich erkenntlich zu machen und ihre Meinung zu begründen nicht beeinflussen lassen. Was ich mit diesem Beitrag sagen wollte ist, dass ich jeder Zeit einer konstruktiven Kritik gegenüber offen stehe.

    Nur stören mich solche feigen Kommentare wie von dieser unbekannten Person.

  3. udatschi Says:

    Lieber Paul,
    Jeder Besucher/Nutzer/Interessent wird seine eigenen Motive haben, Deine GUSnews zu besuchen.
    ICH PERSÖNLICH FINDE DEINE GUS-NEWY GUT; WEIL ICH HIER
    schnell,
    einfach,
    in deutscher Sprache,
    ohne wirtschaftliche oder politische Hintergedanken,
    ohne thematische Eingrenzung
    mit den GUS zusammenhängende Themen/Fragen/Gesichtspunkte finde.
    DESHALB: weiter so – Deine GUSnews sind gut und für mich ein einfaches und schnelles Medium.
    Heribert kann ich nur zustimmen. Auch wenn (augenblicklich noch) nur 4 Mitglieder mitmachen, so schauen doch z.B. bei China u. Asien (Taiwan u. China beenden polit. Eiszeit…) immerhin 74 Interessierte die Beiträge an. Vielleicht können ja einige “aktiviert” werden.
    Über den “Autor” und seinen “Beitrag” schweigen wir besser.

  4. Guido Michallik Says:

    Hi Paul.
    So Leute gibt es immer wieder.
    Ich habe mir abgewöhnt, Gedanken um so welche zu machen.
    genau das bezwecken sie nämlich.
    Wenn jemand wirklich etwas zu sagen hat wird er schon seinen Namen und auch die Mail hinterlassen und vor allem begründen, weshalb es so ist.

    Ich selbst habe schon öfter so Leute gehabt aber da kann man einfach nur abschalten und sich seinen Teil denken.

    Viel Erfolg und gutes gelingen weiterhin

  5. MNBorken Says:

    Hallo,

    ich schließe mich den Vorrednern an. Diese Seite ist in meinen Augen sehr wertvoll, man kommt an jede Menge Informationen, über die man von der Mainsream-Presse nix hört.

    Leute, die so was anonym schreiben, beweisen damit zumindest, dass sie evtl. vorhandene Intelligenz nicht einzusetzen vermögen, um es mal positiv zu formulieren.

    Gruß, Michael

  6. Akosba Bülent Özdemir Says:

    Ich finde deine unparteiische Moderation gut und Kritik verträgst du auch gut. Da die Person seine Meinung nicht begründet hat, kann ich nur aus Sicht meiner Prioritäten urteilen. Ich finde die Moderation gut, na ja ich interessiere mich ja mehr für Abchasien und daher würde ich mich über mehr aktuelle Ereignisse zum Thema freuen. Letztendlich aber bist du ein fairer Moderator. Weiter so!

  7. Sepp Aigner Says:

    Gerade habe ich Ihre Seite entdeckt. Ich finde sie herausragend und werde oft “reinschauen”.
    Freundliche Gruesse
    Sepp Aigner

Einen Kommentar hinterlassen

Advertise Here
Advertise Here

Publikationen



This Blog in English


Partnerseiten


Statistik:



Umfragen

Welcher von den nachfolgenden PräsidentInnen ist der älteste?

View Results

Loading ... Loading ...

Kategorien