Tag Archiv | "Gesellschaft und Kultur"

Tags: , ,

Umfrage in Russland: Was sind die Hauptgefahren für das Land?

Veröffentlicht am 15 Mai 2008 von Paul Becker

Der Gesamtrussischer Zentrum für Untersuchungen der öffentlichen Meinung (WCIOM) führte eine repräsentative Umfrage unter den 1600 Menschen aus 153 Ortschaften in 46 Landkreisen und Republiken Russlands. Statistische Abweichungen übersteigen keine 3,4%.

Die Frage lautete: Was denken Sie, was sind die Hauptgefahren für das Land? Dabei konnte man unbegrenzte Anzahl an Antworten abgeben.

Nur 2% aller Bewohner Russlands sehen gegenwärtig keine ernsten Gefahren für Russland. Rund die Hälfte aller Rezipienten (49%) war sich nicht sicher, welche Gefahren sie nennen sollten. Die restlichen nennen am Meisten die militärische Gefahr von den USA/ NATO/vom Westen insgesamt ausgehend (11%), an der zweiten Stelle kommt die Demographische Krise und das Aussterben der Bevölkerung (6%), Terrorismus und internationaler Terrorismus kam an dritter Stelle mit 6% der Befragten, jeweils 4% der Befragten halten die Bevölkerungsarmut und die Schwäche russischer Industrie und Landwirtschaft für ernsthafte Probleme.

weiterlesen

Kommentare (4)

Tags: ,

Studieren in einem nicht anerkannten Staat

Veröffentlicht am 17 August 2007 von Paul Becker

Die Universität von Berg-Karabach

Von Gesine Dornblüth

weiterlesen

Kommentare (0)

Tags: , ,

Regierung in Georgien räumt Kindergärten, Kultur und Kirchen ab

Veröffentlicht am 17 August 2007 von Paul Becker

Die bevorstehende Räumung des Schriftstellerverbandes und das Vorgehen gegen Medienunternehmen sind zwei neue Fälle einer eigenartigen Politik der Privatisierung in Georgien. Die Regierung Saakaschwili war in den letzten Monaten verschärft gegen kritische Stimmen vorgegangen. So wurde am vergangenen Wochenende ein Gebäude geräumt, in dem mehrere unabhängige Medien und auch ein regierungskritischer Fernsehsender beheimatet waren.

weiterlesen

Kommentar (1)

Tags: , ,

Usbekistan: Russische Sprache in die lateinische Schrift transkodiert

Veröffentlicht am 08 August 2007 von Paul Becker

Nach einer mehrjährigen Pause, nahm das Andischaner Fernsehen die Ausstrahlung der regionalen Nachrichtensendung “Andischan achboroti” in russischer Sprache wieder auf. Nette russischsprechende usbekische Sprecher berichten in der Sendung über die regionalen Nachrichten.

Aufmerksame Zuschauer bemerkten in den russischen Nachrichtensendungen ein interessantes Detail. Alle untertiteln sind in lateinischer Schrift gehalten. Sogar russische Wörter und Phrasen werden in lateinischer Schrift nach usbekischen Sprachregeln geschrieben. So zum Beispiel wird das Wort “???????????” (Lehrerin) als “uchitelnisa”, “?????????? ????????” (Kindergartenleiterin) als “zavyeduyushaya det sadom” geschrieben.

Quelle: sngnews

Übersetzung: gusnews

Kommentare (0)

Advertise Here
Advertise Here